“Erzgebirge hautnah” am Flughafen Dresden

“Erzgebirge hautnah” am Flughafen Dresden

Ministerpräsident Michael Kretschmer eröffnete am 22. November 2018 gemeinsam mit Veronika Hiebl (Geschäftsführerin des Tourismusverbandes Erzgebirge e.V.) und den Bürgermeistern der Region eine Gemeinschaftspräsentation der Tourismusregion Osterzgebirge im Flughafen Dresden.

Gemeinsam mit „So geht sächsisch.“ werden die Erzgebirgsgemeinden und der Flughafen in den nächsten Wochen bei den Reisenden Lust aufs Erzgebirge machen. Highlight der Präsentation im Abflugbereich auf mehr als 400 Quadratmetern sind 24 Holzfiguren , die von Kettensägenkünstler Andreas Martin geschaffen wurden. Außerdem wird ein lebensgroßer Nussknacker aus dem Nussknackermuseum in Neuhausen die Blicke auf sich ziehen. Als Begleitung der Präsentation werden Filme und Bilder aus der Region gezeigt.

Neben der traditionellen erzgebirgischen Holzschnitzkunst bietet die Region um die Städte Sayda, Seiffen, Rechenberg-Bienenmühle, Neuhausen und Frauenstein Möglichkeiten für Aktivitäten unterschiedlichster Art. So gibt es beispielsweise ab 2019 die neue „8000er Blockline“, eine Mountainbikeroute für Jedermann, die durch die Besonderheiten der Region hindurchführt. Im anstehenden Winter kommen im Osterzgebirge aber zunächst die Skifahrer und Winterwanderer auf ihre Kosten.

Die Ausstellung im Abflugwartebereich des Flughafens wird bis Ende Januar 2019 zu sehen sein.
Informationen zur Reiseregion Erzgebirge unter www.erzgebirge-tourismus.de

CATEGORIES
TAGS
Share This