DZT erreicht Gold-Status bei der Green Globe-Zertifizierung

DZT erreicht Gold-Status bei der Green Globe-Zertifizierung

Die Deutsche Zentrale für Tourismus (DZT) hat erfolgreich die Rezertifizierung im Green Globe Programm bestanden. Für die kontinuierliche Zertifizierung in fünf aufeinander folgenden Jahren verlieh Green Globe der DZT den Gold-Status.

Petra Hedorfer, Vorsitzende des Vorstandes der DZT, erklärt: „Wir positionieren das Reiseland Deutschland als Destination mit vielfältigen glaubhaft nachhaltigen touristischen Angeboten und Dienstleistungen. Dabei gehen wir als DZT mit gutem Beispiel voran, indem wir uns selbst als Unternehmen bei der Reduzierung unseres ökologischen Fußabdrucks engagieren. Allein durch den konsequenten Einsatz von Ökostrom in der Hauptverwaltung und die Durchführung unserer größten Vertriebsveranstaltung, des Germany Travel MartTM als Green Meeting, konnten wir in diesem Jahr fast 200 Tonnen CO2 einsparen.“

Der Green Globe Certification Standard ist ein weltweit bekanntes Zertifizierungsverfahren speziell für die Reiseindustrie. Zur Teilnahme ist die Dokumentation der nachhaltigen Aktivitäten gemäß einem umfassenden Kriterienset in den Bereichen Nachhaltiges Management, Soziales, Ökonomie, Kulturerbe und Umwelt im Green-Globe-System zu hinterlegen. Ergänzend beurteilt ein akkreditierter unabhängiger Auditor das Unternehmen vor Ort.

Seit 2014 wurde die DZT außerdem alljährlich als Ökoprofit-Betrieb Frankfurt anerkannt. Ökoprofit (ÖKOlogisches PROjekt Für Integrierte Umwelttechnik) ist ein Kooperationsprojekt zwischen Kommunen und Unternehmen der örtlichen Wirtschaft. Im Zertifizierungsprozess absolvieren die beteiligten Unternehmen mehrmals jährlich Workshops zu verschiedenen Aspekten von Energieeffizienz bis zur Mitarbeitermotivation. Beim Vor-Ort-Termin überzeugt sich die Ökoprofit-Kommission von der konkreten Umsetzung von Maßnahmen im Unternehmen.

Die DZT hat ihre Kompetenz zum Thema Nachhaltigkeit mit einer Drei-Säulen-Strategie systematisch auf- und ausgebaut. Die erste Säule dient der Entwicklung von konkreten nachhaltigen Angeboten und Projekten. Die DZT stellt ihr Wissen den Partnern in verschiedenen Formaten zur Verfügung und verknüpft die Kompetenzen innerhalb ihres Netzwerkes. Mit der zweiten Säule ‚Kommunikationsstrategie‘ verankert die DZT den Aspekt Nachhaltigkeit im Markenkern, beispielsweise durch die Fokussierung des Themenmarketings und die Einbeziehung aller Marketinginstrumente. Regelmäßig präsentiert die DZT den erreichten hohen Standard des Reiselandes Deutschland auf internationalen Workshops und Konferenzen. Die interne Nachhaltigkeitsinitiative als dritte Säule bündelt alle Aktivitäten, mit denen sich das Unternehmen selbst unter dem Aspekt Nachhaltigkeit engagiert.

CATEGORIES
TAGS
Share This