DTV: Unternehmen geben weniger Geld für Geschäftsreisen aus

Die aktuelle Wirtschafts- und Finanzkrise wirkt sich uneinheitlich auf den Städtetourismus in Deutschland aus, so ein erstes Stimmungsbild, das der Deutsche Tourismusverband e.V.

Die aktuelle Wirtschafts- und Finanzkrise wirkt sich uneinheitlich auf den Städtetourismus in Deutschland aus, so ein erstes Stimmungsbild, das der Deutsche Tourismusverband e.V. (DTV) heute im Rahmen des Städte- und Kulturforums in Stuttgart vorstellte. Während die klassischen Städtereiseziele wenige bis gar keine Verluste zu verzeichnen hätten, erlebten die Geschäftsreiseziele dagegen gravierende Einbußen.

Auf dem zweimal jährlich stattfindenden Forum wird explizit über zukunftsweisende Ideen im aktuellen deutschen Städtetourismus diskutiert.

eTN Chat mit Leserrn in der ganzen Welt: In Englisch :


Wer auch weiterhin seine Gästezahlen halten wolle, brauche ein modernes Image und ausgefallene Produktangebote, so ein Ergebnis des Branchentreffens. “Wir sehen bundesweit trotz der weltweiten Finanzkrise ein großes ökonomisches Potenzial im deutschen Städtetourismus”, sagte DTV-Vizepräsident Peter Siemering. Weitere Themen des Kongresses sind die Synergiegewinnung zwischen ÖPNV und Tourismus sowie die Bedeutung kulinarischer Angebote als Angebotssegmente im Städtetourismus.

www.deutschertourismusverband.de

CATEGORIES
TAGS
Share This

COMMENTS

Disqus (16 )