Dirk Iserlohe sammelt 126 Millionen Euro für Honestis und Dorint ein

Dirk Iserlohe sammelt 126 Millionen Euro für Honestis und Dorint ein

Die Muttergesellschaft der Dorint-Hotels kann nun wieder auf ein stattliches Kapital zurückgreifen. Der Unternehmer Dirk Iserlohe hat für seine Honestis AG nun die Zielgröße von 126 Mio. Euro eingesammelt. „Das war kein Selbstläufer“, sagte der Dorint-Aufsichtsrat und Honestis-Konzernchef der AHGZ Allgemeinen Hotel- und Gastronomie-Zeitung (dfv Mediengruppe). „In diesen Tagen werden die letzten, fehlenden sieben Millionen Euro Kapitalerhöhung ins Handelsregister eingetragen. Die gesamte Sanierung von Dorint war ein Kraftakt.“ Die Anteile würden von 15 Aktionären und deren Familien gehalten.

Iserlohe hat die Honestis AG im Dezember 2016 gegründet. Zu dieser Finanzholding gehören die Dorint GmbH mit derzeit 46 Hotels in Deutschland und der Schweiz sowie Beteiligungen an Immobiliengesellschaften. Bestandteil ist auch die Tochtergesellschaft Honasset GmbH als Verwalter für 30 Immobilien-Fonds mit einem Volumen von 1,5 Mrd. Euro. „Die Ziele wurden erreicht, die veranschlagte Dividende von fünf Prozent für 2017 wurde erwirtschaftet.“

Dorint hatte 2016 nach vielen negativen Jahren die Trendwende geschafft. „Nun zeichnet sich eine positive Entwicklung mit kontrolliertem Wachstum vor allem über Franchise ab“, betonte Iserlohe. 2017 lag der Umsatz der Marke Dorint nach früheren Angaben von Iserlohe bei 280 Mio. Euro, das Betriebsergebnis erreichte laut Iserlohe nach Steuern 3,5 Millionen Euro. In diesem Jahr soll der Gewinn weiter steigen. Daran hätten die Geschäftsführer Karl-Heinz Pawlizki (CEO) und Jörg T. Böckeler (COO) einen großen Anteil.
Quelle: AHGZ Allgemeinen Hotel- und Gastronomie-Zeitung

CATEGORIES
TAGS
Share This