Deutscher Reiseverband kritisiert Lufthansa

Deutscher Reiseverband kritisiert Lufthansa

UPDATE
Mit großem Unverständnis und heftiger Kritik reagiert der Vertrieb im Deutschen Reiseverband (DRV) auf die Ankündigung vom 18. September 2018 von Lufthansa, ab Oktober 2018 die günstigen LH-Light-Tarife ausschließlich im Direktvertrieb – also über Direct Connect oder über die unternehmenseigene Website – anzubieten.

„Damit schränkt Lufthansa erneut die Tariftransparenz ein und wirft zum wiederholten Mal Knüppel zwischen die Beine der Reisebüros“, zeigt sich Ralf Hieke, Vizepräsident mittelständische Reisemittler im DRV, verärgert. „Den Preis zahlt am Ende der Kunde.“

„Wenn der günstigste Tarif von Lufthansa nicht mehr über GDS buchbar ist, schwindet die Markttransparenz weiter. Das ist eine klare Diskriminierung des Fremdvertriebs, die insbesondere Privatreisende aber auch Geschäftsreisende trifft“, ergänzt Otto Schweisgut, Vorsitzender des DRV-Ausschusses Flug.

Und Andreas Heimann, Vizepräsident konzerngebundene Reisemittler im DRV, fügt hinzu: „Die bei Privatkunden beliebten LH-Light-Tarife ausschließlich im Direktvertrieb anzubieten, kommt einer Verzerrung des Marktes gleich und ist zum Nachteil unserer gemeinsamen Kunden.“
Quelle: Deutscher Reiseverband (DRV)

Lufthansa hat sich dazu gemeldet und erklärt:
“Alle unsere Vertriebspartner sind uns wichtig. Daher haben wir für diejenigen Vertriebspartner, die sich nicht für die NDC API Lösung entscheiden, eine maßgeschneiderte Plattform – SPRK – entwickelt, die auch schon von vielen genutzt und anerkannt wird. Unsere Antwort auf die derzeitige Marktentwicklung der letzten Jahre, die sich durch veränderte Kundenerwartungen/-bedürfnisse, technologische Entwicklungen und erweiterte Buchungsmöglichkeiten auszeichnet, ist der systematische Ausbau unserer NDC API Kanäle und deren Stärkung. Von dieser Entwicklung sind gerade auch die Reisebüros massiv betroffen. Alle Beteiligten müssen sich der neuen Entwicklung stellen, um relevant zu bleiben. Dies geschieht am besten gemeinschaftlich – im Sinne von Lufthansa, unseren Partnern und unserer Kunden. Daher möchten wir unsere Vertriebspartner auf diesem Weg mitnehmen und mit den bestmöglichen Lösungen bedienen. Das neu gestartete NDC Partner Program und seine Webseite bilden dafür eine wichtige Grundlage. Im Rahmen des Programms können sich Reisebüros, Firmenkunden und Reisetechnologieanbieter auf einer neuen Webseite über die verschiedenen, direkten Vertriebsschnittstellen der Airline-Gruppe informieren. Dass dieser Weg hin zu einer Stärkung der NDC Kanäle der richtige ist, zeigen auch erste Erfahrungen aus anderen Märkten, in denen der Light Tarif bereits seit Anfang 2018 exklusiv auf diesen angeboten wird.”
Quelle: Lufthansa

CATEGORIES
TAGS
Share This