Eine Destination mit Potenzial

"Es gibt eine Menge ungenutzter Potenziale in der koreanischen Tourismusbranche" stellte Herr Jung Chang-soo, Präsident der Korea Tourism Organisation gegenüber dem Herausgeber von eturbonews (eTN)

“Es gibt eine Menge ungenutzter Potenziale in der koreanischen Tourismusbranche” stellte Herr Jung Chang-soo, Präsident der Korea Tourism Organisation gegenüber dem Herausgeber von eturbonews (eTN) bei einem Gespräch in Seoul fest.
Deutlich wird das bei einem Blick auf die Wirtschaftsdaten.
“Weltweit liegt der Schnitt des Tourismussektors einer Volkswirtschaft laut UNWTO-Bericht bei 9,5 % des BSP, in Korea sind es 5,1 % des BSP”, erklärt Jung dazu.

An den Möglichkeiten die Korea touristisch mitbringt, kann es kaum liegen. Das Land verfügt über eine ausgezeichnete Infrastruktur. Das Hotelangebot genügt höchsten Ansprüchen. Korea gilt als Einkaufsparadies. Auch für Feinschmecker hat Korea einiges zu bieten. Insgesamt sind 56 Restaurants mit Michelin-Sternen dekoriert, 36 sind es allein in der Hauptstadt Seoul.

Und die Besucherzahlen steigen. “Haben im Jahr 2012 insgesamt 10 Millionen Reisende aus dem Ausland Korea besucht, waren es 2016 bereits 19 Millionen”, führt Jung gegenüber eTN aus.

Den ganzen Artikel auf etn.travel lesen

CATEGORIES
Share This