Der neue Flughafen in Berlin soll im Oktober 2020 aufgehen

Der neue Flughafen in Berlin soll im Oktober 2020 aufgehen

Der Aufsichtsrat der Flughafengesellschaft hat sich in seiner Sitzung am 15. Dezember 2017 mit dem aktuellen Stand der Baufertigstellung des BER und dem sich daraus ergebenden Eröffnungstermin befasst. Nach ausführlicher Bestandsaufnahme und Erläuterungen der Rahmenbedingungen zur Festlegung eines Eröffnungstermins durch den Vorsitzenden der Geschäftsführung, Prof. Dr.-Ing. Engelbert Lütke Daldrup, erfolgte eine intensive Diskussion mit den Fachleuten der FBB sowie externen Sachverständigen der Projektsteuerung, des Baucontrollings und des TÜV Rheinland. Inhaltliche Schwerpunkte waren neben einzelnen Sachthemen wie Brandschutz, Türen, Sprinkler vor allem Aspekte der Belastbarkeit der jetzt vorgenommenen Risikoeinschätzung vor dem Hintergrund der Erfahrungen mit der Beständigkeit der Terminprognosen der letzten Jahre.

Der Aufsichtsrat der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH nimmt den Bericht der Geschäftsführung, die Inbetriebnahme des BER im Oktober 2020 vorzusehen, zustimmend zur Kenntnis. Im Ergebnis der intensiven Beratung besteht Konsens, dass nun eine verantwortungsvolle und valide Einschätzung vorliegt, die eine realistische Grundlage für die weitere Arbeit bis zur Inbetriebnahme bietet.

Neben den Aspekten der baulichen Fertigstellung und der damit verbundenen Abarbeitung der noch vorhandenen Mängel in der Gebäudetechnik, wurden auch die aus dem Eröffnungstermin entstehenden Finanzierungsfragen erörtert. Dazu wurde festgelegt, auf der Basis des Eröffnungstermins den genauen zusätzlichen Finanzierungsbedarf so schnell wie möglich zu ermitteln. Die FBB wird alle zur Verfügung stehenden Möglichkeiten der Eigen- und Fremdfinanzierung nutzen. Über die zusätzlich notwendige Finanzierung bis zur Eröffnung wird der Aufsichtsrat in seiner Sitzung Anfang März 2018 beraten.
Quelle: Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
Bild: Pixabay

CATEGORIES
TAGS
Share This