China, Japan und Korea laden in Frankfurt ein

China, Japan und Korea laden in Frankfurt ein

Am 30. November 2017 findet in Frankfurt eine Premiere statt: Das Fremdenverkehrsamt der VR China, die Japanische Fremdenverkehrszentrale und die Koreanische Zentrale für Tourismus laden Touristiker erstmals zu einem gemeinsamen Event ein. Bei der Veranstaltung um 18 Uhr in der Event-Location „Code“ am Goetheplatz erhalten die Teilnehmer Einblicke in die facettenreichen ostasiatischen Destinationen, deren Kultur und Traditionen.
Im Anschluss haben die Teilnehmer bei Speisen und Getränken Zeit für Austausch und Networking.

China überrascht mit vielen unterschiedlichen Gesichtern: Das Eisfestival in Harbin, die Shaolin Mönche in Henan oder die Schluchten des Yangtze mit dem größten Staudamm der Welt – den Möglichkeiten etwas Neues zu entdecken sind keine Grenzen gesetzt.

Vom Fuji-San über heiße Quellen bis hin zum traumhaften Kirschblütenfest: Das traditionsreiche Japan bietet eine abwechslungsreiche Landschaft, ein starkes kulturhistorisches Erbe und eine hervorragend ausgebaute Infrastruktur.

Korea hat neben Spezialitäten wie Kimichi und Bibimbap einiges zu bieten: Die pulsierenden Metropole Seoul, Vulkankrater auf der Insel Jeju oder die Olympischen Winterspiele 2018 in Pyeongchang sind nur einige der Highlights.

Interessierte Reiseveranstalter, Reisebüros und andere Touristik-Partner können sich noch bis zum 23. November 2017 per Mail bei c.koriath@onebillionvoices.de zur Premiere der gemeinsamen Veranstaltung der Destinationen China, Japan und Südkorea anmelden.
Quelle: one billion voices
Bild: ©Korea Tourism Organization

CATEGORIES
TAGS
Share This