CEO of U.S. Travel Association wird Vice Chairman der World Tourism Alliance

CEO of U.S. Travel Association wird Vice Chairman der World Tourism Alliance

Während der Generalversammlung 2017 der Weltorganisation für Tourismus (UNWTO) in Chengdu wurde die neue Organisation World Tourism Alliance (WTA) unter der Leitung von Dr. Li Jinzao, dem Vorsitzenden der China National Tourism Administration (CNTA), gegründet.

Laut der Website der Vereinigung und ihrern eigenen Aussagen ist die WTA eine globale Organisation mit ähnlichen Zielen wie die UNWTO. Wenn man bedenkt, dass der Vorsitzende der Volksrepublik China persönlich (zugeschaltet per Video) bei der Gründungsfeier der WTA Dr. Jinzao gratulierte und die meisten Mitglieder aus China kommen, scheint die Organisation der chinesischen Führung sehr wichtig zu sein.

eTN wollte mit dem stellvertretenden Vorsitzenden der WTA, Roger Dow sprechen.
Dow, gleichzeitig CEO der US Travel Association, konnte oder wollte nicht erklären, welche Aufgaben er in der World Tourism Alliance wahrnimmt. eTN hatte wiederholt angefragt und um Auskunft gebeten. Eine Antwort blieb Dow schuldig.
Auch auf die Frage, ob diese Organisation versucht, die weltweite Führungsrolle der chinesischen Regierung im globalen Tourismus zu festigen, zeigte sich Dow zugeknöpft.

Einzig die Bedeutung des chinesischen Outbound-Markts für die Vereinigten Staaten konnte Dow als Aussage abgerungen werden. Das allerdings klingt nicht sehr global.

Roger Dow von der US Travel Association ist nicht in der Lage zu erklären, was die Organisation macht, warum die US Travel Association mit im Boot ist und welche Rolle der Vice Chairman spielt. Auf die Frage, ob das US-Außenministerium zu seiner Position als stellvertretender Vorsitzender einer von der chinesischen Regierung beeinflussten Organisation informiert wurde, gab es keine Antwort. Herr Dow ist nicht als ausländischer Agent beim US-Außenministerium gelistet.

Laut der Website ist die World Tourism Alliance eine globale, nicht staatliche, gemeinnützige internationale Tourismusorganisation. Die Mitglieder kommen von den nationalen Tourismusverbände, Tourismusunternehmen, Hochschulen, Städten, Medien und internationalen Organisationen. Desweitern sind Politiker, Touristiker im Ruhestand, Leiter von Tourismusunternehmen und renommierte Wissenschaftler auf der Mitgliderliste zu finden.
Der Hauptsitz der WTA und das Sekretariat befinden sich in China.

Die WTA verfolgt die Vision “Besserer Tourismus, bessere Welt, besseres Leben” als ihr oberstes Ziel. Sie engagiert sich für die Förderung des Tourismus für Frieden, Entwicklung und Armutsbekämpfung, basierend auf gegenseitigem Vertrauen, gegenseitigem Respekt und gegenseitiger Unterstützung. Die WTA und die UNWTO gehen Hand in Hand und sollen sich ergänzen. Sie dienen als Doppelmotor um den globalen Tourismus auf nichtstaatlicher und zwischenstaatlicher Ebene voranzutreiben.

Die WTA will ihren Mitgliedern professionelle Dienstleistungen anbieten. So sollen Dialog-, Austausch- und Kooperationsplattformen für die Vermittlung von Geschäftspartnern und den Erfahrungsaustausch eingerichtet werden. Es werden High-Level-Tourismus-Forschungseinrichtungen und Beratungsunternehmen eingerichtet, um Trends der internationalen Tourismusentwicklung zu untersuchen. Außerden werden globale und regionale Tourismusdaten gesammelt, analysiert und veröffentlicht. Angeboten wird die Beratung und Ausbildung für Regierungen und Unternehmen. Es wird ein Mechanismus der Gegenseitigkeit unter den Mitgliedern eingerichten, um Tourismusmärkte und -ressourcen zu stärken. Die Beteiligung an touristischen Werbemaßnahmen ist angedacht. Durch jährliche Treffen und Veranstaltungen wird der Austausch und die Zusammenarbeit zwischen den Regierungen und dem Privatsektor erleichtert.

Folgende Personen leiten die World Tourism Alliance:

Dr. Li Jinzao (China)
Gründer
Li Jinzao ist Vorsitzender der China National Tourism Administration. Er schloss sein Studium 1984 mit einem Master in International Economics an der Universität Wuhan ab. Zusätzlich studierte er Wirtschaftswissenschaften an der Graduate School der Chinesischen Akademie der Sozialwissenschaften bis 1988. Dr. Li war in Großbritannien und Australien als Gastwissenschaftler tätig. Er arbeitete im Finanzministerium, später in der nationalen Kommission für Entwicklung und Reform von China und war Bürgermeister und Parteisekretär der Stadt Guilin sowie ständiges Ausschussmitglied und erster Vizegouverneur der autonomen Region Guangxi Zhuang.
Li Jinzao leitete die erste Weltkonferenz für Tourismus und Entwicklung (2016) und die 22. UNWTO Generalversammlung (2017).

Duan Qiang (China)
Vorsitzender
Duan Qiang hält einen Ph.D. in Volkswirtschaft der Tsinghua Universität, China. Er war ehemaliger Vizebürgermeister von Peking und heute Vorsitzender des Verwaltungsrats der Beijing Tourism Group (BTG), eine der Top-Tourismusoprganisationen in China. BTG hält Beteiligungen an fast 300 Unternehmen und erweitert seine breite Präsenz mit über 1600 Mitgliedsunternehmen auf der ganzen Welt. Dr. Duan hat erheblichen Einfluss auf die chinesische Tourismusindustrie und darüber hinaus. Er ist stellvertretender NPC, Mitglied des NPC-Komitees für Umweltschutz und Ressourcenschutz und fünf Jahre nacheinander Abgeordneter des städtischen Volkskongresses von Peking.
Duan Qiang ist Vorsitzender der China Tourism Association, stellvertretender Vorsitzender der Cross-Strait Tourism Exchange Association und stellvertretender Vorsitzender des World Travel & Tourism Council (WTTC).

Roger Dow (Amerika)
Stellvertretender Vorsitzender
Bevor Dow 2005 President und CEO der US Travel Association wurde, war er 34 Jahre bei Marriott zuletzt als Senior Vice President für Marriotts Global and Yard Sales Als Präsident und CEO der US Travel Association hat er wesentlich zur Tourismusplanung und deren Gesetzgebung in den USA beigetragen.

Henri Giscard d’Estaing (Frankreich)
Stellvertretender Vorsitzender
Henri Giscard d’Estaing ist Vorsitzender und CEO von Club Med und Sohn des ehemaligen französischen Präsidenten Valery Giscard d’Estaing. Er wurde im Alter von 22 Jahren zum Kongressabgeordneten der Provinz Loir-et-Cher gewählt. Er arbeitete bei Danone und Evian, bevor er 1997 als stellvertretender Leiter für Finanzen, Entwicklung und internationale Beziehungen zu Club Med kam. Er trat die Nachfolge des zurückgetretenen Philip Brinon als General Manager im Jahr 2001 an und wurde 2005 Chairman und CEO.

Jayson Westbury (Australien)
Stellvertretender Vorsitzender
Jayson Westbury ist CEO der Australian Federation of Travel Agents (AFTA), hat einen MBA der Australian School of Business und verfügt über 25 Jahre Führungserfahrung in der Tourismus- und Hotellerie. Er ist seit 2009 geschäftsführender Direktor der AFTA, war ehemaliger Vorsitzender und ist immer noch Vorstandsmitglied der World Travel Agents Association Alliance (WTAAA), einer internationalen Organisation mit etwa 56 Mitgliedsstaaten auf der ganzen Welt. Er ist auch in mehreren Taskforces und Arbeitsgruppen unter der australischen Bundesregierung tätig und trägt zur Formulierung und Verbesserung der Tourismuspolitik in Australien und dem Rest der Welt bei. Er wurde 2003 mit dem Australian Tourism Champions Award und 2009 und 2011 mit der Australian National Tourism Legend von Tourism Training Australia ausgezeichnet.

Liu Shijun (China)
Generalsekretär
Liu Shijun absolvierte ein Tourismusstudium an der Beijing International Studies University und hält einen EMBA der Cheung Kong Graduate School of Business. Er arbeitete als Generaldirektor, Abteilung Marketing und internationale Zusammenarbeit der Chinesischen Tourismusbehörde (CNTA), Generalsekretär der China Tourism Association (CTA), als Berater der Generalverwaltung, stellvertretender Generaldirektor in der Abteilung Industriemanagement, stellvertretender Konsul in der Abteilung Tourismusförderung und internationale Verbindung von CNTA, und Direktor von China National Tourist Office in New Delhi und Sydney.

Hier geht es zur Liste der Mitglider der World Tourism Alliance

CATEGORIES
TAGS
Share This