Cathay Pacific sammelte 2008 mehr als 10 Millionen Hong Kong-Dollar für UNICEF

Cathay Pacific Airways und UNICEF verkündeten heute, dass 2008 mit Hilfe von „Change for Good”, der Spendeninitiative an Bord der Cathay Pacific Maschinen, mehr als zehn Millionen Hong Kong-Dolla

Cathay Pacific Airways und UNICEF verkündeten heute, dass 2008 mit Hilfe von „Change for Good”, der Spendeninitiative an Bord der Cathay Pacific Maschinen, mehr als zehn Millionen Hong Kong-Dollar (rund 992.830 Euro) gesammelt wurden. Die Idee dahinter: Passagiere konnten auf Cathay Pacific Flügen ihr restliches Kleingeld in unterschiedlichsten Währungen für einen guten Zweck abgeben.

Der größte Anteil der durch „Change for Good” gesammelten Spendengelder kommt UNICEF zu Gute – und damit weltweiten Projekten, die die Lebensbedingungen von unterprivilegierten Kindern verbessern sollen. Zusammen mit der Spende in 2008 hat Cathay Pacific UNICEF in den letzten 18 Jahren mehr als 91 Millionen Hong Kong-Dollar zur Verfügung gestellt.

Zusätzlich zur Spende an UNICEF geht ein kleinerer Teil der Einnahmen an die „Cathay Pacific Wheelchair Bank“ – eine Initiative, die 1996 gegründet wurde und Kindern in Hong Kong, die an neuromuskulären Krankheiten leiden, zu Gute kommt.

Die Bekanntgabe der Spendensumme 2008 fand auf einer Presseveranstaltung im Festival Walk-Zentrum in Hong Kong statt; zusammen mit Tony Tyler, Cathay Pacific Chief Executive und Vice-Chairman, Dr. Maggie Koong, Hong Kong Committee for UNICEF, sowie der Schauspielerin Karen Mok, Botschafterin für das Hong Kong Committee for UNICEF

Tony Tyler erläuterte während der Spendenübergabe: „In den letzten 18 Jahren konnten wir UNICEF eine beachtliche Geldsumme spenden, um benachteiligten Kindern auf der ganzen Welt zu helfen. Wir möchten daher unseren Passagieren für ihre fortlaufende Großzügigkeit und Unterstützung des „Change for Good“-Programms herzlich danken.“

Maggie Koong von UNICEF freut sich über die Unterstützung: „Für UNICEF bedeutet das „Change For Good“-Spendenprogramm an Bord der Cathay Pacific Maschinen sehr viel. Passagiere, die ihr Kleingeld spenden, helfen, die Lebensbedingungen für Kinder weltweit zu verbessern. Auch kleine Münzenbeiträge summieren sich am Ende des Jahres zu einer beindruckenden Zahl, die Notleidenden zu Gute kommt.”

Während der Veranstaltung stellte Karen Mok die Arbeit von UNICEF vor, die mit Hilfe von „Change for Good” möglich ist und rief zur weiteren Unterstützung auf. Anwesend waren zudem Cathay Pacific Mitarbeiter, die in den letzten zwei Jahren zusammen mit UNICEF nach Kambodscha und zu den Philippinen gereist waren, wo sie sich von dem Einsatz der Spenden überzeugen konnten.

„Auf den Philippinen konnte ich persönlich sehen, welch wertvolle Arbeit UNICEF für Kinder und ihre Familien leistet – in Form von verbesserter Bildung, Schuleinrichtung und Hygiene”, so Flugbegleiterin Lily Hung.

Am 12. Februar 2009 fliegen 25 Cathay Pacific Mitarbeiter zusammen mit UNICEF nach Nord-Thailand, um sich über die wichtigsten Themen für Kinder zu informieren wie HIV/AIDS, Erziehung und Bildung, Gesundheitsvorsorge und Kinderschutz. SK Tang, Senior First Officer, freut sich darauf mehr zu erfahren, wie die Spenden von seinen Flügen für einen guten Zweck konkret eingesetzt werden: „Das restliche Urlaubsgeld in den „Change for Good”-Umschlag zu stecken ist eine Kleinigkeit, aber es kann wirklich dazu beitragen, das Leben der Kinder in Not enorm zu verbessern.”

Das Cathay Pacific/UNICEF „Change for Good”-Spendenprogramm

Seit 1991 gibt es das „Change for Good”-Spendenprogramm von Cathay Pacific und UNICEF – eine Initiative, die mit Hilfe der übrig gebliebenen Münzen von Fluggästen notleidenden Kindern in über 150 Entwicklungsländern hilft.

Am 1. Juli 1991 teilten Flugbegleiter von Cathay Pacific erstmals UNICEF-Spendenumschläge auf allen Langstreckenflügen aus. 1994 wurde das Spendenprogramm auf das gesamte Cathay Pacific Netzwerk ausgeweitet. 1996 unterzeichneten Cathay Pacific und UNICEF anlässlich des
50. Geburtstages eine „Corporate Partnership for Children”, um sich gemeinsam für den Schutz und die Entwicklung der Kinder weltweit einzusetzen.

Die „Cathay Pacific Wheelchair Bank“ wurde ebenfalls 1996 ins Leben gerufen. In Zusammenarbeit mit der medizinischen Fakultät an der Chinese University of Hong Kong, der Hong Kong Polytechnic University und dem Prince of Wales Hospital sammelt die Bank Geld, um spezielle Rollstühle für Kinder zu kaufen, die unter neuromuskulären Krankheiten leiden. Seit 1999 kommt jährlich die durchschnittliche Spendeneinnahme aus einem Monat „Change for Good“ der Bank zu Gute.

Im Oktober 2005 produzierten Cathay Pacific und UNICEF ein neues „Change for Good” Promotionvideo, das auf den Flügen gezeigt wird. Mit dabei: UNICEF Botschafter Jackie Chan sowie Charlie Young, Gigi Leung und Karen Mok – alle Botschafter des Hong Kong Committee for UNICEF.

In den letzten 18 Jahren hat die Airline mehr als 91 Millionen Hong Kong-Dollar über das „Change for Good“ Spendenprogramm gesammelt.

Weitere Informationen finden Sie unter www.cathaypacific.com/de und www.unicef.org.hk .

CATEGORIES
TAGS
Share This

COMMENTS

Disqus (0 )