Capella nach Singapur verkauft

Capella nach Singapur verkauft

Horst Schulze (80), der 2002 die Capella Hotel Group gründete, hat das Unternehmen verkauft. Käufer sind Mitglieder einer in Singapur ansässigen Familie mit Namen Kwee, mit der er seit seiner Zeit bei Ritz-Carlton-Zeit in Verbindung steht, schreibt der Brachendienst Neue Fakten hotelintern.

Die Familie Kwee besitzt die Pontiac Land Group in Singapur, eine Immobilienentwicklungsgesellschaft, zu der unter anderem das Ritz-Carlton Millenia Singapur, das Conrad Centennial Singapur, das Regent Singapur, das Four Seasons und das Capella Singapur gehören. Die finanziellen Details werden nicht kommuniziert.

Schulze wird als Vorsitzender emeritiert bleiben, während Nicholas Clayton, der während der Schulze-Amtszeit als CEO 13 Jahre lang bei Ritz-Carlton tätig war, zum CEO der Capella Hotel Group ernannt wurde. Capella, zu der heute sieben Hotels gehören (fünf Capella, darunter der Breidenbacher Hof in Düsseldorf und zwei Solis), wird nun in Singapur ihren Sitz haben.

Die Capella-Gruppe expandiert. In Shanghai wurde soeben ein Haus eröffnet. Weitere Destinationen in der Pipeline sind Bali, Bangkok, Malediven und Sydney. Solis Hotels sind für Bali, Guangzhou und Atlanta angesagt. Der Fokus der Entwicklung liegt auf Asien. Hier gibt es Destinationen, z.B. auf Sri Lanka, in Laos, Kambodscha, oder Myanmar, die von den internationalen Hotelgesellschaften überhaupt noch nicht „beleckt“ sind.
Quelle: Neue Fakten hotelintern

CATEGORIES
TAGS
Share This