Bargeld auf Reisen soll weiter eingeschränkt werden

Bargeld auf Reisen soll weiter eingeschränkt werden

Die EU will die Bestimmungen für Bargeld in der Reisekasse deutlich verschärfen. Bisher sind es Beträge von mehr als 10.000 Euro in Bar, die Reisende bei der Einreise oder dem Verlassen der Europäischen Union anmelden müssen. Der Betrag soll herabgesetzt werden. Außerdem soll „Bargeld“ neu definiert werden. Geht es nach den Behörden, wird demnächst auch Gold und andere wertvolle Metalle, Edelsteine sowie anonyme elektronische Prepaid Geldkarten wie Bargeld behandelt. Die neuen Vorschriften sollen die Verordnung der ersten Bargeldkontrolle aus dem Jahr 2005 ersetzen.

Ob es so kommt bleibt abzuwarten. Der Text muss noch vom Parlament als Ganzes genehmigt werden, bevor die Abgeordneten mit den EU-Regierungen über die Gesetzgebung verhandeln können.

CATEGORIES
TAGS
Share This