Angebliche Forderungen der Lufthansa an UFO

Angebliche Forderungen der Lufthansa an UFO

In verschiedenen Publikationen und einer Pressemitteilung des LH-Konzerns wird aktuell berichtet, dass Lufthansa es verabsäumt habe, in den vergangenen Jahren Freistellungskosten an UFO und ihre Mitarbeiter zu berechnen.

„Der Vorgang wird unsererseits als durchschaubares Manöver bewertet, UFO und ihre unangenehmen Protagonisten zu diskreditieren“, so Nicoley Baublies, Vorsitzender der UFO. „UFO hat dieses Jahr einen schwerwiegenden internen Konflikt ausgestanden, dessen Ausgang, inklusive einem Wiedererstarken der UFO, dem LH-Management offensichtlich nicht gefällt. Die Forderungen sind, auch nach Einschätzung von Fachanwälten, die UFO beauftragt hat, insgesamt ungerechtfertigt und UFO weist diese Vorgehensweise deutlich zurück“, so Baublies weiter.

eTN Chat mit Leserrn in der ganzen Welt: In Englisch :


UFO informiert über die Berichterstattung und die dahinterliegenden Fakten offen zugänglich auf der UFO-Homepage unter www.ufo-online.aero

CATEGORIES
TAGS
Share This

COMMENTS

Disqus (0 )