Akbar Al Baker wird neuer IATA-Aufsichtsratsvorsitzender

Akbar Al Baker wird neuer IATA-Aufsichtsratsvorsitzender

Qatar Airways Group Chief Executive Akbar Al Baker wurde jüngst zum Aufsichtsratsvorsitzenden der International Air Transport Association (IATA) gewählt. Al Baker wird seine einjährige Amtszeit zum Ende der von der IATA abgehaltenen Jahreshauptversammlung im Juni 2018 antreten und das Amt bis zur darauffolgenden Jahreshauptversammlung 2019 ausüben. Damit tritt Al Baker die Nachfolge von Singapore Airlines CEO Goh Choon Phong an.

Qatar Airways Group Chief Executive Akbar Al Baker kommentierte die Wahl: „Ich fühle mich geehrt, von meinen Aufsichtsratskollegen in dieser, in vielerlei Hinsicht, von Umbrüchen geprägten Zeit mit dem Posten des Vorsitzenden dieses wichtigen Organs bedacht worden zu sein. Die Repräsentanz und Führung des IATA-Aufsichtsrats ist ein enormes Privileg und ich bin sehr dankbar für die Gelegenheit, eine Industrie zu repräsentieren, die solch eine wesentliche Rolle in der Weltwirtschaft spielt. Seit mehr als zwei Jahrzehnten lebe und brenne ich für die Luftfahrt und werde mich auch weiterhin, zusammen mit dem Aufsichtsrat, für Fluggastrechte, die branchenweite Verbesserung von Sicherheitsstandards sowie uneingeschränkte Flugrechte für alle einsetzen.“

Der Dachverband IATA vertritt 275 Airlines, die derzeit 83 Prozent des globalen Luftverkehrs abdecken. Die Wahl von Akbar Al Baker auf diesen bedeutenden Posten unterstreicht seine bedeutsame Rolle in einer dynamischen und wettbewerbsintensiven Branche.

CATEGORIES
TAGS
Share This