Airline-Crew mit Drogen erwischt

Am Londoner Airport Heathrow ist die gesamte Besatzung einer Maschine von South African Airways wegen Verdacht auf Drogenschmuggel festgenommen worden.

Am Londoner Airport Heathrow ist die gesamte Besatzung einer Maschine von South African Airways wegen Verdacht auf Drogenschmuggel festgenommen worden.

Die britische Polizei hatte am Dienstagmorgen im Gepäck der fünfzehnköpfigen SAA-Crew (Kapitän und Co-Pilot inklusive) nach ihrer Ankunft aus Johannesburg rund 50 Kilogramm Cannabis und vier Kilo Kokain im Gesamtwert von rund 160.000 Pfund (172.000 Euro) gefunden, berichteten Medien.

Einige der Besatzungsmitglieder der südafrikanischen Airline stünden bereits seit Monaten unter Verdacht Drogen nach Großbritannien zu schmuggeln. Nach einem Verhör durch die Behärden seien sämtliche Crew-Mitglieder gegen Kaution freigelassen worden.

Dies bestätigte die Airline am heutigen Mittwoch auf ihrer Webseite. Zudem wird mitgeteilt, dass eine interne Untersucherung gegen die Crew eingeleitet worden ist. Die renommierte Fluggesellschaft ist ein Mitglied der Star Alliance.

Quelle: Der Mobilitätsmanager

CATEGORIES
TAGS
Share This