ADV stellt neu gestaltetes Plakat zur Passagierinformation vor

ADV stellt neu gestaltetes Plakat zur Passagierinformation vor

Die Bestimmungen bei Flugreisen zur Mitnahme von Flüssigkeiten, gefährlichen Gütern und verbotenen Gegenständen im Hand- und Reisegepäck sind umfangreich und für den Passagier nur schwer zu überblicken. Ein neues Plakat zum Aushang in den Terminals der deutschen Flughäfen soll helfen, Fragen und Missverständnissen vorzubeugen.

Einen wichtigen Beitrag für eine verbesserte Passagierinformation soll ein neu gestaltetes Plakat leisten, das heute der Flughafenverband ADV zusammen mit seinen Mitgliedsflughäfen in Berlin vorgestellt hat. Die Vorteile für die Passagiere liegen auf der Hand: Das Plakat stellt wichtige nationale und internationale Vorgaben präzise und anschaulich dar. Es ermöglicht dem Reisenden, sich bei seiner Reisevorbereitung oder am Flughafen vor dem Check-In, der Gepäckaufgabe bzw. der Sicherheitskontrolle zu informieren.

Folgende Themen werden auf einer Seite illustriert:

– Welche Flüssigkeiten darf ich im Handgepäck mitführen und welche
Ausnahmen gelten?
– Welche Gegenstände / Dangerous Goods (Gefahrstoffe) sind im
Handgepäck und aufgegebenen Gepäck verboten?
– Welche Rechte habe ich als Flugpassagier?

Dazu kommentiert ADV-Hauptgeschäftsführer Ralph Beisel: “Es freut mich, dass die Luftsicherheitsexperten der Flughäfen das neu gestaltete Plakat “Wichtige Hinweise für Fluggäste” erfolgreich auf den Weg gebracht haben. Die kurze und prägnante Darstellung hilft den Reisenden bei der Orientierung. Es soll auch helfen, die Handgepäck-Nachkontrollen zu verringern und damit den zügigen Ablauf an den Sicherheitskontrollstellen zu fördern.”

Das Plakat liegt aktuell in einer deutschen und englischen Version vor und wurde von den deutschen Luftsicherheitsbehörden hinsichtlich Richtigkeit und Aktualität bestätigt.
Mehr Luftfahrtnachrichten auf aviation.travel

CATEGORIES
TAGS
Share This