Ranking der „beliebtesten Flughäfen in Deutschland und Europa“ zweifelhaft

Ranking der „beliebtesten Flughäfen in Deutschland und Europa“ zweifelhaft

Die Agentur Webbosaurus hat angekündigt am Mittwoch, 25. April 2018 erstmalig ein Ranking zu den „beliebtesten Flughäfen in Deutschland und Europa“ zu veröffentlichen. Laut ADV ist die Aussagekraft dieses Rankings zweifelhaft. Passive Auswahlverfahren weisen das Problem der Selbstselektivität auf. Die Identität der Teilnehmer ist nicht überprüfbar und Mehrfachabstimmungen in großem Maße möglich. Insbesondere wird die Vergleichbarkeit der gleichen Kennzahl an verschiedenen Flughäfen stark bezweifelt.

Dazu der ADV-Hauptgeschäftsführer Ralph Beisel:
„Jeden Tag erscheinen hunderte neue Rankings im Internet. Mit Hilfe einer Auswertungssoftware hat die Agentur Google- und Facebook-Bewertungen von einem Tag erhoben. Die Daten kommen alle in einen Topf, werden zusammengerührt und ein Wert wird ermittelt, der den Platz im Ranking bestimmt. Sowohl die Zeitspanne von einem Tag als auch die Anzahl dieser Bewertungen lassen den Rückschluss zu, dass die „Studie“ weder seriös noch repräsentativ ist. Diese erhebende Bewertung macht keinerlei Aussagen zu vergleichbaren Grundannahmen wie Passagiergruppen, Airlines, Reisegründe etc. Eine vergleichbare Basis aber ist das Fundament eines seriösen Benchmarks zwischen Unternehmen. Auf diesem Weg ein allgemeingültiges Ranking der beliebtesten Flughafen zu bestimmen, bleibt fragwürdig.“

„Ich stelle mir die Frage, ob es überhaupt möglich ist an einem Tag anhand von „Gefällt mir“-Angaben, Kommentaren etc. Aufschluss über die beliebtesten Flughäfen zu geben? Eine Social Media Analyse ist bestenfalls eine Momentaufnahme. In Zeiten von Fake-Profilen und Fake-News erscheint mir diese Methode nicht zeitgemäß.“

„Das Problem vieler Rankings ist, dass diese mit minimalem Geldaufwand produziert werden, um einen maximalen Gewinn zu erzielen. Wir wissen, dass eine fundierte Marktforschung mit personalintensiven Erhebungsmethoden auch finanzielle Ressourcen erfordert. An dieser Stelle verweise ich gerne auf die Ergebnisse der ADV-Fluggastbefragung 2017. Die umfassendste repräsentative Fluggastbefragung Deutschlands wurde von den Marktforschungsabteilungen der Flughäfen in Zusammenarbeit mit dem IFAK Institut durchgeführt. Dafür wurden 2017 160.000 Passagiere aus der ganzen Welt in persönlichen Interviews befragt.“
Quelle: Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen (ADV) e.V.

Stellungnahme von Webbosaurus: Ranking der „beliebtesten Flughäfen in Deutschland und Europa“ zweifelhaft

Die Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen (ADV) wirft Webbosaurus in ihrer aktuellen Pressemitteilung vor, dass die Studie „Die beliebtesten Flughäfen in Deutschland und Europa“ zweifelhaft und fragwürdig sei. Gerne möchten wir zu den vorgebrachten Punkten Stellung nehmen.
Die aggregierten Daten sind repräsentativ, denn sie spiegeln die Wahrnehmung der Nutzer im digitalen Raum wider. Für die Studie haben wir die beiden größten Plattformen (Facebook und Google) genutzt, die Fluggäste aufrufen, um sich über die Wahrnehmung eines Flughafens zu informieren. Dabei wurden nicht die Bewertungen an einem bestimmten Tag als Datengrundalge genommen, sondern alle bis zum Februar 2018 veröffentlichten und öffentlich zugänglichen Bewertungen von Nutzern.
Jeder Nutzer kann unabhängig unserer Suchtechnologie die aktuellen Google – und Facebook – Ratings der entsprechenden Flughäfen aufrufen und sich sein eigenes Bild machen. Für diese Wahrnehmung ist es unerheblich, von wem und wieso die Bewertungen geschrieben wurden.
Dazu der Geschäftsführer Jan Bartels: „Bewertungen sind die Währung im digitalen Raum. Kunden informieren sich vor jedem Kauf, ob ein Produkt positiv oder negativ bewertet wird. Diese Bewertungen sind dabei in der Regel von Nutzern verfasst, die dem Leser nicht bekannt sind und auch sonst gibt es keine vergleichbare Basis über Vorlieben, Grundbedingungen, Historie, etc.
Trotzdem wird die Bewertung akzeptiert und für den Kaufprozess zur Rate gezogen. Das muss den Verantwortlichen nicht immer Gefallen, bildet jedoch die Realität ab.“
Die Identität der Teilnehmer, ihre Reiseintention und weitere Merkmale sind wissentlich und willentlich nicht berücksichtigt. Alle Bewertungen wurden anonymisiert gespeichert, um keine Rückschlüsse möglich zu machen. Auch hier hätten diese Attribute keine Auswirkung auf die Außenwahrnehmung der Flughäfen.
Da die Studie komplett kostenlos und öffentlich einsehbar ist, erzielen wir auch keinen maximalen Gewinn aus der Studie. Uns geht es einzig und allein darum, die Wahrnehmung der Flughäfen wiederzugeben, welche die Nutzer im digitalen Raum haben.
Zudem publizieren Nutzer im Internet authentisch und offen, was sie denken. Durch diese freie Meinungsäußerung ist es nicht unüblich, dass die Meinung im Internet nicht deckungsgleich mit Studien ist, die von Unternehmen selbst in Auftrag gegeben wurden.

CATEGORIES
TAGS
Share This